Home >Leistungen >Schluckstörungen
Unser Team
Praxen
Leistungen
Feedback
Aktuell
Kontakt
Impressum

Dysphagie

Dysphagien sind Schluckstörungen, die nach Schlaganfällen oder anderen Erkrankungen (z.B. Parkinson, Multiple Sklerose u.a.) auftreten. Als Folge davon können beim Schlucken motorische und/oder sensorische Probleme auftreten.
Die Motorik koordiniert die Bewegungsabläufe des Schluckens. Die Sensorik überwacht diese Abläufe durch Gefühl und Empfindung und löst die notwendigen Reflexe aus.

Bei motorischen Störungen kann der Patient  Nahrung und Flüssigkeit nicht mit den dafür notwendigen Bewegungsabläufen zu sich




nehmen und in einen gut koordinierten Schluckakt überführen.

Ist hingegen die Sensorik gestört, ist die Gefahr eine andere:
Wenn der Schluckvorgang nicht sensibel kontrolliert werden kann, fehlt dem Körper ein natürlicher Schutz. Man verschluckt sich. Nahrung, Flüssigkeit und selbst der eigene Speichel gelangen in die Lunge und führen zu sogenannten Aspirationspneumonien, die besonders für den älteren Menschen sehr gefährlich werden können.


www.marienhospital-vechta.de


 - Lautbildungsfehler

 - Probleme in der Grammatik

 - Wahrnehmungsstörungen

 - Sprachentwicklungsstörungen

 - Rechtschreibschwierigkeiten

 - Leseschwierigkeiten

 - Rechenstörungen

 - Stottern

 - Poltern

 - Sprachverlust

 - Schluckstörungen

 - Stimmstörungen

 - Kehlkopflose und Kehlkopfoperierte
©2008 Sylvia Schmidt - www.schmidt-vechta.de - Praxis Schmidt-Vechta: Marienstraße 13 - Praxis Schmidt-Damme: Bahnhofstraße 6