Home >Leistungen >Poltern
Unser Team
Praxen
Leistungen
Feedback
Aktuell
Kontakt
Impressum

Poltern

Obwohl das Poltern klinisch dem Stottern stark ähnelt, muss es dennoch als eigenes Störungsbild beschrieben werden. Das hervorstechendste Merkmal des Polterns ist die  insgesamt überhastete, häufig undeutliche Sprechweise mit zeitweilig klonischen (d.h. sich wiederholenden) Elementen.

Der besondere Unterschied zum Stottern ist der Zeitpunkt des Auftretens der Symptomatik.
Während bei Stotterern vor allem in
angespannten Stresssituationen Sprechunflüssigkeiten auftreten, neigen Polterer




besonders in entspannten und ruhigen Momenten zu überhastetem, undeutlichem Sprechen.

Dabei treten zum Teil klonische und manchmal auch leicht tonische Elemente auf.
In für sie wichtigen Situationen sind Polterer
jedoch durchaus in der Lage, ihre Sprechweise zu kontrollieren und störende Elemente zu hemmen.

 - Lautbildungsfehler

 - Probleme in der Grammatik

 - Wahrnehmungsstörungen

 - Sprachentwicklungsstörungen

 - Rechtschreibschwierigkeiten

 - Leseschwierigkeiten

 - Rechenstörungen

 - Stottern

 - Poltern

 - Sprachverlust

 - Schluckstörungen

 - Stimmstörungen

 - Kehlkopflose und Kehlkopfoperierte

©2008 Sylvia Schmidt - www.schmidt-vechta.de - Praxis Schmidt-Vechta: Marienstraße 13 - Praxis Schmidt-Damme: Bahnhofstraße 6