Home >Leistungen >Sprachentwicklungsstörungen
Unser Team
Praxen
Leistungen
Feedback
Aktuell
Kontakt
Impressum

SEV
(Sprachentwicklungsverzögerung)


SSEV
(Spezifische Sprachentwicklungsverzögerung)

SSES
(Spezifische Sprachentwicklungsstörung)


Damit ist im Allgemeinen eine sprachliche Entwicklung gemeint, die in allen Bereichen (Sprachverständnis, Artikulation, Wortschatz, Grammatik) mit einer zeitlichen Verzögerung
verläuft und je nach Schweregrad intensiver sprachtherapeutischen Hilfe bedarf.



Eine nicht ausreichende Sprachentwicklung beeinträchtigt nicht nur die allgemeine Entwicklung der Kommunikation sondern auch die emotionale Befindlichkeit. Bleibt sie unbehandelt, wirkt sie sich erschwerend für ein optimales Lern- und Leistungsvermögen bis in den Schulbereich aus.

Ohne stabile sprachliche Grundlagen kann es zu deutlichen Problemen in der Sprache aber auch in der allgemeinen Entwicklung kommen. Wenn die bestehenden Unsicherheiten nicht vor Schulbeginn aufgehoben werden und nicht genug Zeit bleibt, diese neu erworbene Fähigkeit auf den verschiedensten Ebenen zu trainieren, steht das "Haus der Sprache" auf einem unsicheren Fundament.

Der Zeitpunkt der Einschulung richtet sich in der Regel nach dem Lebensalter und nicht nach dem Entwicklungsstand des Kindes.

Darum ist es oft nötig, therapeutische Hilfe
in Anspruch zu nehmen, um die sprachliche Entwicklung des Kindes dem Leistungsniveau seiner Altersgruppe anzugleichen.

 - Lautbildungsfehler


 - Probleme in der Grammatik

 - Wahrnehmungsstörungen

 - Sprachentwicklungsstörungen

 - Rechtschreibschwierigkeiten

 - Leseschwierigkeiten

 - Rechenstörungen

 - Stottern

 - Poltern

 - Sprachverlust

 - Schluckstörungen

 - Stimmstörungen

 - Kehlkopflose und Kehlkopfoperierte

©2008 Sylvia Schmidt - www.schmidt-vechta.de - Praxis Schmidt-Vechta: Marienstraße 13 - Praxis Schmidt-Damme: Bahnhofstraße 6